Imkerei

 

Die Bienen tragen mit ihrer täglichen Arbeit erheblich zur Artenvielfalt bei und sorgen dafür, dass wir Menschen nicht nur den Honig geniessen dürfen. Ohne Bestäubung durch die Bienen würde der grösste Teil unserer Lebensmittel wegfallen. 80% aller weltweiten Nahrungsmittel sind von der Bestäubung der Honigbienen direkt oder indirekt abhängig. Somit ist auch der Mensch direkt vom Wohlbefinden der Honigbiene abhängig.

Es gibt jedoch viele Belastungsfaktoren, welche die Bienengesundheit schwächen. In der heutigen Zeit leiden die Bienen stark unter dem Einsatz von Pestiziden und dem Anbau gentechnisch veränderten Organismen (GVO). Auch durch den Anbau von grossen Monokulturen und den allgegenwärtigen Strahlungen verschiedenster Art haben sich die Lebensbedingungen für blütenbestäubende Insekten dramatisch verschlechtert. Auf Feldern, Wiesen und Gärten blüht es immer weniger und die Bienen finden kaum mehr genügend Nahrung oder verlieren wegen dem immer stärker werdenden Elektrosmog zunehmend die Motivation und den Lebenswillen! Allgemein hat sich die Mengen aller Insekten um ca. 75% verringert und es werden immer weniger.

 

Im Zeitalter des Bienensterbens und der Belastungen der Bienen durch die Varroa-Milbe und sonstigen Bienen-Krankheiten, ist es unser Ziel zurück zur Urbiene zu finden, welche wieder ihre ursprüngliche Grösse hat und ohne Chemikalien oder Medikamente überlebt, um einen absolut naturbelassenen und ökologischen Honig ernten zu können.

 

Das wegweisende Motto unserer Imkerei

 

„Zurück zur Urbiene“

 

Hier geht es zum Shop

top
Diese Website verwendet Cookies, um die Authentifizierung, und andere Funktionen zu verwalten. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies in Ihrem Browser platzieren.
Ok Ablehnen