Unsere Tiere

Unsere Schottischen Hochlandrinder

 

Neben den Bienen gehören zum Bienen-Hof auch Schottische Hochlandrinder. Gerne stellen wir euch hier unsere kleine Herde vor.

 

Carla

Carla (geb. am 25. September 2014) ist der ruhige Pol und gleichzeitig die Leitkuh unserer Herde. Sie ist ein sehr gutmütiges, kontaktfreudiges und anhängliches Tier, das es liebt, gestriegelt zu werden. Sobald sie sieht, dass eine andere Kuh gestriegelt wird, kommt sie sofort angerannt und will sich dazwischendrängen. Im Mai 2020 gebar sie ihr zweites Kalb, Tochter Jeamy.

 

 

Elina

Elina (geb. am 16. Juli 2016) ist eine zufriedene und genügsame Kuh. Sie ist eher zurückhaltend und immer die Letzte der Herde, die kommt. Auch sie geniesst das Striegeln durch Renate sehr, bleibt immer brav stehen und lässt wirklich einfach alles mit sich machen. Im April 2020 gebar sie ihr erstes Kalb Linda.

 

Luna

Luna (geb. am 23. April 2013) ist eine sehr aufgeweckte Kuh. Sie ist nicht sehr kontaktfreudig und mag es nicht besonders gestriegelt zu werden. Da sie von Natur aus aber schon ein sehr schönes, pflegeleichtes Fell hat und sie selbst eine hervorragende Fellpflege macht, ist dies gar kein Problem.

 

Luna zeigte sich in der Vergangenheit immer als sehr gute Mutter. Mit ihrer Tochter Olga war sie immer zusammen, bis Olga im Oktober 2018 in eine neue Herde mit 12 Kühen und einem Muni mit ganz viel Platz zum Weiden umziehen durfte. Wir haben Olga in ihrem neuen Zuhause auch schon besucht und freuen uns, dass sie sich gut in ihre neue Herde integriert hat.

 

Nun kümmert sich Luna liebevoll um ihre Tochter Emma.

 

 

Lavina

Lavina (geb. 10. Februar 2012) kam im Juli 2019 zusammen mit India und Lea zu uns auf den Hof und hat sich rasch in die Herde integriert. Lavina lässt sich leicht an ihren asymmetrischen Hörnern erkennen. Sie ist eine kräftige Kuh, die sehr gutmütig ist, manchmal aber auch etwas forsch sein kann.

 

India

India (geb. 5. Mai 2012) kam im Juli 2019 zusammen mit ihrer Tochter Lea und Lavina zu uns auf den Hof und hat ihren Platz in der Herde schnell gefunden. India ist eine richtige Gemütskuh und eine sehr gute Mutter. Sie ist sehr lieb und ruhig, aber auch etwas eigensinnig. Sie verhält sich eher zurückhaltend, aber wenn es um ihr Kalb geht versteht sie keinen Spass.

 

Mila

Mila wurde am 30. Mai 2018 geboren und leider mussten wir ihre Mutter Lara anfangs Oktober 2018 wegen einer schwerer Lungenkrankheit einschläfern. Auch Mila war sehr geschwächt und wurde danach liebevoll aufgepäppelt. Von ihrem schwierigen Start in den ersten Lebensmonaten hat sie sich prächtig erholt.

 

Emma

Emma (geb. 29. Juni 2019) ist ein zottliges Kalb, das sich nicht gerne anfassen oder striegeln lässt. Sie geht allen Problemen aus dem Weg und ist eher eine Einzelgängerin. Wenn, dann trifft man sie zusammen mit Mila oder ihrer Mutter Luna.

 

Lea

Lea (geb. 15. Juni 2019) kam im Juli 2019 zusammen mit ihrer Mutter India und Lavina zu uns auf den Hof. Sie ist ein sehr aufgeschlossenes, mutiges und zutrauliches Kalb, dass sich sehr gerne striegeln und knuddeln lässt. Sie ist sehr neugierig und auch etwas aufdringlich, wenn man im Stall am Misten ist.

 

Linda

Am 22. April 2020 kam Linda als erste Tochter von Elina auf die Welt. Wir hatten das Glück, bei ihrer Geburt bei uns auf der Weide dabei sein zu dürfen. Linda ist ein eher scheues Kalb, das oft mit der fast gleichaltrigen Jeamy zusammen ist.

 

Jeamy

Jeamy wurde am 2. Mai 2020 geboren. Ihre Mutter ist Carla. Auch bei ihrer Geburt waren wir dabei und mussten etwas Geburtshilfe leisten. Mit Linda und Jack hat sie gleich zwei gleichaltrige Spielkameraden, mit denen sie auf der Weide rumtollen kann. Sie ist ein eher vorwitziges Tier, passt jedoch immer gut auf Jack auf.

 

Jack

Unser jüngstes Herdenmitglied Jack wurde am 11. Juni 2020 geboren. Es war nicht sicher, ob seine Mutter India trächtig war, so war seine Geburt eine freudige Überraschung. Kurz nach der Geburt rutschte er unter dem Zaun durch und seine Mutter konnte nicht mehr zu ihm. Glücklicherweise haben wir ihn rechtzeitig gefunden und konnten ihn zurück in die Weide bringen. Er ist sehr kräftig, aufgeschlossen und entwickelt sich prächtig.

 

top
Diese Website verwendet Cookies, um die Authentifizierung, und andere Funktionen zu verwalten. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies in Ihrem Browser platzieren.